facebook  Facebook

Gambenseminar der Musikwoche – Anmeldung hier


Der Kurs: Renaissancemusik in Europa


Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf dem umfassenden Consort-Repertoire aus der Zeit um 1600. Angesprochen sind Gamben-Spieler/innen mit gutem Blattspielvermögen. Das Lesen verschiedener Schlüssel sollte keine Schwierigkeiten bereiten. Die Stimmtonhöhe beträgt 415 Hz.

Die Anwesenheit während der gesamten Kursdauer ist Voraussetzung. Die Unterrichtszeiten sind täglich von 10:00 – 12:30 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr.

Von 9:30 – 10:00 Uhr besteht die Möglichkeit, am Einsingen des parallel laufenden Kurses für historische Blasinstrumente teilzunehmen.  Von 17:00 - 18:00 Uhr wird für alle Teilnehmer Chorarbeit mit Mi-Ho Kim angeboten.

Der Kurs findet in Zusammenarbeit mit dem „Arbeitskreis Musik in der Jugend“ (AMJ) statt (www.amj-musik.de).

Das Staufener Studio für Alte Musik entstand aus den von Ernst Duis (Oldenburg) erstmals 1949 durchgeführten „Ferien mit Alter Musik“. Neben der Kursarbeit ?nden abends Konzerte statt, bei denen bekannte Künstler ebenso wie junge Interpreten auftreten, die eine große Karriere vor sich haben.


Kurszeiten und Gebühren

Anreise: ab Freitag, 28. Juli 2017, 16 Uhr Quartierbezug im Schulzentrum; 20 Uhr Begrüßungsabend

Kursbeginn: Samstag, 29. Juli 2017, 9:30 Uhr

Kursende: Samstag, 5. August 2017, ca. 12:00 Uhr

Kurszeiten: täglich 9:30–12:30 Uhr/ 15:30–18:00 Uhr

Kursort: Thaddäus-Rinderle-Schule, Krichelnweg 3, 79219 Staufen


Kursgebühren

Erwachsene 220 €, AMJ-Mitglieder 200 €

Jugendliche/Studenten 170 €, AMJ-Mitglieder 150 €

Die Kursgebühr ist nach der Anmeldebestätigung zu überweisen. In der Kursgebühr sind Kosten für Verpflegung und Übernachtungen nicht enthalten. Die Zulassung zu den Kursen erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen und unter Einbeziehung der spezifischen Besetzungsbedingungen.

Bei Absagen bis zum 17. Juli 2017 werden die Kursgebühren bis auf eine Bearbeitungsgebühr von 10,- € voll erstattet. Bei Absagen, die ab dem 18. Juli 2017 bei uns eingehen, werden 50 % erstattet, bei Krankheit 100 % (gegen Nachweis).


Anmeldung

=>> mit dem Online-Formular, per E-Mail oder schriftlich

bei Herrn Jörg Martin, Stadt Staufen, Hauptstr. 53, 79219 Staufen, E-Mail: martin@staufen.de . Bitte geben Sie bei der Anmeldung an: Ihren Namen, Vornamen, Adresse, Telefon und E-Mail, Beruf und Geburtsdatum sowie die Stimmlage Ihrer Gambe(n).

Es besteht die Möglichkeit, in den Räumen der Thaddäus-Rinderle-Schule (Kursort) zu übernachten (6 € pro Nacht). Es handelt sich um einfache Gruppenunterkünfte; Kochgelegenheit ist vorhanden. Bitte geben Sie an, ob Sie dies wünschen. Zimmer in Hotels, Pensionen und bei Privatvermietern vermittelt die Tourist- Info Staufen, Tel.: 07633-805-36; E-Mail: ti-staufen@muenstertal-staufen.de.


Anmeldeschluss: 1. Juli 2017


Weitere Termine

Freitag, 28. Juli, 20 Uhr: Offizielle Begrüßung der Teilnehmenden in der Belchenhalle Staufen, anschließend Umtrunk im Weingut Ulmann in Staufen

Montag, 31. Juli: „Burgabend“ in der historischen Burgruine mit Lagerfeuer und Grill

Freitag, 4. August, 20 Uhr: Workshopkonzert der Dozenten des Studios, anschließend geselliges Beisammensein

Samstag, 5. August, 9.30 Uhr – ca. 12 Uhr: Internes Abschlusskonzert der Teilnehmer des „Studios für Alte Musik“


Konzerte der Staufener Musikwoche

Gleichzeitig mit dem Gambenseminar findet die "Staufener Musikwoche" statt. Die Teilnehmenden des Gambenseminars haben freien Eintritt zum Konzert der Staufener Musikwoche am Donnerstag, 3. August und ermäßigten Eintritt zu den übrigen Konzerten (je 10,- €; Abo für alle Konzerte: 35,- €). Das Konzertabo kann bei der Kursanmeldung mitbestellt werden.


Kursleitung



Im Jahre 1989 gründete der niederländische Gambist FREDERIK BORSTLAP das Ensemble „The Spirit of Gambo“, um Musik für Gambenensembles, insbesondere des 17. Jahrhunderts, authentisch aufzuführen - eine Reaktion darauf, dass die meisten Gambisten die Betonung auf die Musik und die Instrumente des 18. Jahrhunderts legen. Frederik Borstlap ist ein gefragter und international tätiger Kursleiter für Gambe. www.thespiritofgambo.nl

 



MICHAEL BRÜSSING studierte Violoncello in Stuttgart sowie Gambe in Wien und Trossingen (Prof. Philipp Pierlot); er ist Leiter des Esterhazy Ensembles und Mitglied  verschiedener  Formationen  für Alte Musik, spielte zahlreiche CDs ein und konzertierte in ganz Europa, Asien, Südamerika und den USA. Michael Brüssing unterrichtet in Wien und in der Schweiz und ist darüber hinaus europaweit als Kursleiter tätig. www.violadagamba.co.at

 



MI-HO KIM, geboren in Busan (Südkorea), absolvierte ein Gesangsstudium an der Hanyang Universität in Seoul mit  dem Abschluss Bachelor of music. Anschließend studierte sie an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig Gesang bei Christina Wartenberg sowie Barockgesang bei Gundula Anders. Sie absolvierte das Künstlerische Diplom und das Konzertexamen mit Auszeichnung. Ihr Repertoire umfasst die Konzertliteratur und Kammermusik der Renaissance und des Barock. Sie lebt und arbeitet freiberuflich in München.



 Druckversion