55 Jahre Städtepartnerschaft Staufen-Bonneville

Beim Annafest am letzten Juliwochenende feierten die Städte Staufen und Bonneville das 55-jährige Jubiläum ihrer Städtepartnerschaft

v. l. n. r.: Abgeordneter Martial Saddier, der Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses Werner Brinkmann, Bürgermeister a. D. Karl-Eugen Graf von Hohenthal, Bürgermeister Stéphane Valli, Bürgermeister Michael Benitz und Ehrenbürger Max-Carl Müller

Die Stadt Staufen hat im Jahr 1963 als eine der ersten im Land Baden-Württemberg eine Städtepartnerschaft geschlossen, und zwar mit der französischen Stadt Bonneville. Ziel war es damals, die tiefen Gräben, die die beiden Weltkriege zwischen den Nachbarländern gezogen hatten, zu überwinden.
In den vergangenen 55 Jahren sind aus der Städtepartnerschaft nicht nur viele Freundschaften zwischen den Bürgerinnen und Bürgern aus Frankreich und Deutschland entstanden, sondern es hat sich auch ein reger Austausch zwischen den Schulen und auf Vereinsebene etabliert.

Das Annafestwochenende am 28. und 29. Juli wurde genutzt, um diese Freundschaft gebührend zu feiern.
Am Samstagmittag war ein Teil der rund fünfzigköpfigen Delegation aus Bonneville vom Vorsitzenden des Partnerschaftsausschusses Werner Brinkmann und seiner Frau Annerose sowie Mitgliedern des Partnerschaftsausschusses beim Weinbrunnen empfangen worden. Eine Gruppe von Radfahrern, die den Weg von Bonneville nach Staufen mit dem Rad bewältigt hatte, stieß am späteren Nachmittag zur Gruppe. Erster Höhepunkt war ein gemeinsames Platzkonzert der Stadtmusik Staufen und der Harmonie Intercommunale Bonneville-Ayze-Vougy. Am Abend lud der Partnerschaftsausschuss dann zum Festbankett in den Keller des Weinguts Landmann ein. Im Anschluss bestand die Gelegenheit, das Eröffnungskonzert der Staufener Musikwoche zu besuchen, oder den Abend auf dem Annafest unter den Platanen des Schladererplatzes ausklingen zu lassen.

Nach dem Besuch des ökumenischen Festgottesdienstes am Sonntag und dem feierlichen Zug zum Festplatz, fand dort der offizielle Festakt der Partnerschaftsfeier mit Ansprachen der beiden Bürgermeister Michael Benitz und Stéphane Valli statt. Unter den Gästen waren
Martial Saddier, Abgeordneter der französischen Nationalversammlung, Vizepräsident der Region Auvergne-Rhône-Alpes und Ehrenbürgermeister von Bonneville, die Ehrenbürger der Stadt Staufen, Bürgermeister a. D. Karl-Eugen Graf von Hohenthal, Herbert Rinderle und Max-Carl Müller, der als einziger bei der Unterzeichnung der Urkunde im Jahr 1963 mit dabei war und vor wenigen Tagen seinen 91. Geburtstag feiern durfte. Die musikalische Umrahmung lag einmal mehr bei den beiden Musikkapellen, die zwischen den Reden die deutsche, europäische
und französische Hymne anstimmten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen stand der Nachmittag dann wieder ganz im Zeichen der Freundschaft, die bis zur Abreise der Delegation noch ausgiebig gepflegt wurde.

Stadt Staufen im Breisgau
Hauptstr. 53 Rathaus
79219 Staufen i. Br.
Telefon 07633 805 - 0
Fax 07633 50593