Historisches Rathaus

Bürgerservice

Bei Fragen stehen wir  Ihnen gerne zur Verfügung

weiterlesen

Beleuchtete Burgruine bei Nacht
Schneebedeckte Kirche Grunern mit Belchen im Hintergrund
Stadtsee zugefroren Insel mit Schnee bedeckt
Bach im Winter mit Schnee

1. Staufener Gemarkungswanderung "EinmalRundHerum"

Anlässlich der 1250-Jahr-Feier der Stadt Staufen findet am Sonntag, 13. September 2020, zum ersten Mal eine Wanderung um unsere Stadt herum statt. Die Wege führen auf der oder nahe an der Gemarkungsgrenze entlang. Gedacht ist an einen gemeinsamen, aber völlig zwanglosen Wandertag, bei dem die Gelegenheit besteht, auch einmal eher verborgene Winkel der Gemarkung Staufen kennenzulernen.

Hier unsere Tourenvorschläge (Karte siehe hier (251 KiB)): Die große Tour: Der Heldinnen- und Helden-Pfad („Hero-Trail“), 38 km - 1.000 HMStart und Ziel ist am alten Sportplatz in Staufen, Start ab 7:00 Uhr am Kleinen Tor SÜD der Firma IKA. Letzte Kontrolle um 18:00 Uhr. Der Weg führt über Wiesen- und Feldwege bis kurz vor Heitersheim und von dort durch die Reben oberhalb von Wettelbrunn bis zum Fohrenberg. Von dort Aufstieg Richtung Katzenstuhl. Auf wunderschönen Pfaden gelangt man zum Gabler Eck. Dort liegt auf 820 m der höchste Punkt Staufens. Über Waldwege geht es zurück ins Tal nach Kropbach. Beim Landgasthof im Etzenbach beginnt der Aufstieg zur Etzenbacherhöhe. Über kleine Pfade geht es abwärts Richtung Gotthardhof und über die Felder und den Neumagen zurück zum Ausgangspunkt. Auf dieser Strecke gibt es einige Teilabschnitte, die querfeldein verlaufen. Der Familien-Weg („Family-Trail“), ca. 9 km - 70 HM Diese Wanderung führt von der Straßenkreuzung (Start von 7:45 - 15:00 Uhr) bei der Löffler Strauße durch die Reben oberhalb von Wettelbrunn bis kurz vor Heitersheim. Von dort es geht auf Wiesen- und Feldwegen zurück Richtung Staufen. Zielpunkt ist der alte Sportplatz in Staufen. Achtung: Der Fußweg von zu Hause bis zum Startpunkt muss noch dazu gerechnet werden (je nach Ort bis zu 4 km). Die Katzenstuhl-Tour („Katzenstuhl-Trail“), ca. 16 km - 540 HMStart: Straßenkreuzung Dottingen/Grunern/Wettelbrunn, ab 7:30 Uhr, der Startplatz wird um 14:00 Uhr geschlossen. Zunächst geht es durch die Reben über den Fohrenberg und von da an auf zum Teil wenig begangenen Pfaden Richtung Katzenstuhl und über den Höhenweg zum Gabler Eck. Auf Forstwegen gelangt man ins Kropbach und nach der Überquerung der Straße an das Ziel beim Bahnhof Etzenbach. Von dort entweder zu Fuß (+ 4 km) oder mit dem Bähnle zum alten Sportplatz in Staufen. Der Etzenbacher Höhe-Pfad („Auf und Ab Trail“), ca. 13 km - 390 HMStart ist am Bahnhof Etzenbach, der Startpunkt ist von 7:45 - 17:00 Uhr besetzt. Ab dem Landgasthaus Etzenbach geht es steil aufwärts zur Etzenbacher Höhe. Von dort aus geht es auf schmalen Pfaden hinunter bis zum Wasenhaus und zur alten Kirchhofener Straße. Von da an führt der Weg durch Felder und Wiesen bis zum alten Wegekreuz an der L 123 und über den Neumagen zum Ziel am alten Staufener Sportplatz. Wer möchte, nimmt die Abkürzung (- 4 km) ab Wasenhaus über die alte Kirchhofener Straße zum Ziel.

StempelAuf der Karte sind die Start und Zielpunkt eingezeichnet. Es gibt an der Strecke acht Kontrollposten. An diesen Kontrollposten können alle Wanderer einen Stempel auf ihre Teilnehmerkarte erhalten.

TeilnahmeAlle dürfen mitmachen. Einwohner, Gäste, Touristen, Nachbarn, Freunde von nah und fern. Die Teilnehmerkarte und der dazugehörende Staufen-Charlie (Wandertuch) können zum Preis von 5 Euro bei der Tourist-Info oder am Samstag, 12. September, von 10 bis 14 Uhr beim Informationsstand auf dem Marktplatz abgeholt werden. Zudem halten wir auch am Sonntag, den 13. September, ab 8 Uhr an den Startplätzen den „Staufen-Charlie“ (Wandertuch), Teilnehmerkarten und eine Wanderkarte bereit. Das Staufen-Tuch ist allerdings nur in einer limitierten Auflage erhältlich. Alle Wegstrecken sind an den markanten Stellen ausgeschildert. Vom jeweils gewählten Startplatz aus lässt sich der Weg also auch ohne Karte zuverlässig finden. Vorsicht und Rücksicht:Die Wanderung findet auf eigene Verantwortung statt. Wir weisen darauf hin, dass sowohl unterwegs wie auch an den Kontrollstellen und an Start und Ziel die Abstandvorschriften einzuhalten sind. Bitte nehmen Sie eine Alltagsmaske mit. Großer Fleiß - großer PreisWer alle acht Stempel gesammelt – also die ganze Tour bestritten hat – erhält am Ziel beim alten Sportplatz Staufen eine Flasche Wein und zwei Jubiläumsgläser. Wer vier Stempel gesammelt hat, bekommt als Belohnung ein Jubiläumsglas. ZielAlle Routen führen zum gemeinsamen Ziel am alten Sportplatz Staufen Je nach zu erwartender Teilnehmerzahl werden wir dort einen coronagerechten Zieleinlauf samt Getränke und Speisenangebot, Preisverleihung und evtl. auch Musik anbieten. Bitte berücksichtigen Sie, dass vor allem hier die bekannten Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie unbedingt einzuhalten sind. Im Zielbereich dürfen sich zeitgleich nicht mehr als 500 Personen aufhalten. Bei Zutritt zum Zielbereich ist die Teilnehmerkarte vorzuzeigen.

Helfer gesuchtDieses historische Stadtereignis darf gerne in die Geschichte eingehen. Für die Organisation brauchen wir weitere Helfer*innen bei Start und Ziel und vor allem an den Kontrollstellen. Das ist eine tolle Gelegenheit, viele Mitbürger*innen nach und nach kennenzulernen. Wer bei der Gemarkungswanderung am 13. September gerne als Streckenposten mitwirken möchte, kann sich bei Herrn Martin (martin@staufen.de) oder bei Andy Müller (Tel. 0171 7059941 oder per Mail an andy.mueller@faustevent.de) direkt melden. Wir freuen uns sehr. Digitale Karte:www.komoot.de/collection/1023949/-einmalrundherumhero?ref=undefined Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Andy Müller unter der oben genannten Mailadresse