Polizeiposten Staufen unter neuer Leitung

Seit 1. April 2021 ist Polizeioberkommissarin Jeanette Schütz neue Leiterin des Polizeipostens Staufen. Sie tritt damit die Nachfolge von Polizeihauptkommissar Tilo Maier an, der im Mai 2020 nach 42 Dienstjahren in den Ruhestand trat. In der Zwischenzeit leitete Polizeihauptkommissar Denis Liebenau den Polizeiposten Staufen kommissarisch.

Nach dem Abitur am Kolleg St. Sebastian in Stegen begann Frau Schütz im Jahr 2004 ihre Ausbildung bei der Polizei. Erste Berufserfahrung konnte sie als Einsatzbeamtin bei der Bereitschaftspolizei in Lahr (2007-2010) und als Fahnderin bei der Verkehrswegefahndung in Umkirch (2010-2011) sammeln; 2011 stieg sie in den gehobenen Dienst auf. In den Jahren 2016 und 2017 führte sie ein Auflandsaufenthalt im Rahmen der Beratermission der europäischen Union in die Ukraine. Von 2018 bis Ende März 2021 wurde Frau Schütz beim Führungs- und Einsatzstab sowie der Schutz- und Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Freiburg an verschiedenen Stellen eingesetzt; ihre Arbeitsschwerpunkte lagen hier in der Projekt- und strategischen Polizeiarbeit. Nun hat sie zum 1. April die Leitung des Polizeipostens in Staufen übernommen.

Die Stadtverwaltung freut sich auf die Zusammenarbeit mit Frau Polizeioberkommissarin Schütz. Bürgermeister Michael Benitz konnte sie bereits bei einem persönlichem Treffen im Rathaus begrüßen und in Staufen willkommen heißen. Gleichzeitig dankte er Polizeihauptkommissar Denis Liebenau für seinen Einsatz während der Übergangszeit, in der der Polizeiposten auch in die neuen Räume in der Münstertäler Straße 4 umgezogen ist.

Zu erreichen ist der Polizeiposten Montag bis Freitag von 7:30 bis 12:00 Uhr sowie von 13:00 bis 16:30 Uhr unter Tel. 07633 92369-0 oder per Mail an STAUFEN.PW@polizei.bwl.de