Termine

Veranstaltungen in Staufen

Hier finden Sie sämtliche Termine rund um Staufen.

Freitag, 07.02.2020 , 18 Uhr

Eröffnung der Sonderaussstellung des Badischen Landesmuseums im Keramikmuseum: Picasso und Co. - Berühmte Künstler und ihre Keramiken



Kurzbeschreibung

Der Begriff „Künstlerkeramik“ bezieht sich auf keramische Kunstwerke, die von bildenden bzw. freien Künstlern wie zum Beispiel Pablo Picasso entworfen wurden, also nicht von Keramikern. Da die Künstlerkeramik zur bildenden Kunst gehört, ist sie ein unzertrennlicher Teil der stilistischen Entwicklung einer jeweiligen Epoche. Sie stellt eine Manifestation der intellektuellen Auseinandersetzung mit dem Gedankengut der Zeit dar und ist deutlich mehr als eine Gebrauchskeramik.  


Beschreibung

Die Künstlerkeramik entstand dann, wenn bildende der Künstler abseits ihrer gewohnten Arbeitsweise einen Exkurs in den Bereich Keramik unternahmen. Dies blieb meistens nur auf eine temporäre Episode ihres künstlerischen Schaffens oder auf einzelne Werke beschränkt. Nur bei wenigen freien Künstlern führte die Auseinandersetzung mit der Keramik zu einer Entwurfstätigkeit für keramische Serienprodukte. Die ersten Keramiken, die wir heute als Künstlerkeramik bezeichnen, entstanden Ende des 19. Jahrhunderts. Die Geschichte der europäischen Keramik war bis dahin vor allem eine Geschichte der Manufakturen mit vielen namenlosen Keramikern. Kaum ein Maler oder Architekt fühlte sich berufen, die Keramik als künstlerisches Medium in ihr Oeuvre einzubeziehen. Erst als die Jugendstilkünstler angefangen haben, das Kunsthandwerk gleichberechtigt neben der bildenden Kunst (also neben der Malerei und der Architektur) zu positionieren, änderte sich die Situation. Manche Künstler, wie Max Laeuger, verlagerten sogar ihr künstlerischer Schwerpunkt auf die Keramik.   Die Wege der Künstler, auf denen sie das Medium „Keramik“ für sich entdeckten, waren sehr unterschiedlich. Bei Picasso war es zum Beispiel ein Besuch des Töpfermarktes im mondänen Seebad Vallauris. Kandinsky und Malewitsch wurden aufgefordert, avantgardistische Keramiken im Rahmen der ästhetischen Revolution Sowjetrusslands zu kreieren.


Kontakt

Herr Jörg Martin

Kultur/Archiv

E-Mail E-Mail senden
Telefon 07633 805-30

Anschrift

Kultur/Archiv
Hauptstr. 53
79219 Staufen i. Br.
Telefon 07633 805-30
Mobiltelefon
Fax