Klimaschutz

Global denken und lokal handeln. Den Kommunen kommt beim Klimaschutz eine besondere Bedeutung zu. Einerseits wird ein Großteil der klimarelevanten Emissionen aus den Siedlungen (Wohnen, Gewerbe, Mobilität) verursacht. Andererseits hat die Kommune vielfältige Handlungsfelder in der Siedlungsplanung, der Ver- und Entsorgung und wirkt auch als Vorbild in die Öffentlichkeit. Die Stadt Staufen hat durch Beschluss des Gemeinderates aus dem Jahr 2011 sich das Umweltziel gesetzt, bis 2050 klimaneutral zu werden. Bei der Strom- und Wärmeversorgung aus erneuerbaren Energien ist die Stadt Staufen auf verschiedentlichen Gebieten und mit kompetenten Partnern (z. B. Stadtwerke MüllheimStaufen GmbH) seit einigen Jahren tätig. In 2020 hat die Stadt zusätzlich eine Klimaschutzoffensive gestartet, die die Anstrengungen und Maßnahmen zur Klimaneutralität bis 2050 intensiviert.

Klimaschutz: Durch Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED werden 789 Tonnen CO2 in Staufen eingespart

Staufen erhält Klimaschutz-Zertifikate von Bundesministerium

Bereits im Dezember 2017 und Januar 2018 erhielt die Stadt Staufen zwei Zertifikate des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit über die im Rahmen der Projekte "Teilsanierung Straßenbeleuchtung BA I und II" zu erzielende CO2 - Einsparung.
Insgesamt wird durch die Teil - Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf moderne LED-Leuchtmittel eine Einsparung von 789 Tonnen CO2 erreicht.

Förderung der energetischen Umrüstung der Straßenbeleuchtung in Staufen durch die Bundesregierung

Die Stadt Staufen dankt der Bundesregierung für die Förderung der

  • Energetische Umrüstung eines Teils der Historischen Bestandsleuchten mit Fördergeldern nach dem Fördergesetz KInvFG
  • Teilsanierung der Straßenbeleuchtung von Staufen
Herr Dr. Peter Schalk

Leitung Tiefbauamt

E-Mail E-Mail senden
Telefon 07633 805-37