Literarischer Salon

Frida – Die Künstlerin als Poetin

Leiden und Leidenschaft, Politik und Revolte, glühender Kitsch und große Kunst paaren sich bei Frida Kahlo. Längst ist die mexikanische Künstlerin, Kämpferin und Liebende zu einer Ikone nicht nur der internationalen Frauenbewegung geworden. Trotz aller Literatur und Filme über Person, Werk und Leben steht sie jedoch bisher nicht im Ruf einer Schriftstellerin. Dabei ist ihr poetisches Talent, ist ihre Nähe zur Poesie unverkennbar.

In einer Symbiose von Erzählungen, Gedichten, Originaltönen, authentischen Fotos, Musik und Liedern der Sängerin Chavela Vargas nähert sich das Programm dem Leben der Frida Kahlo bezeugt ihre poetischen Kraft. Die Rezitationen von Johanna Rieken werden von der Akkordeonistin Karin Fleck und der Sängerin Simone Förster begleitet. Die musikalische Sprache der Gedichte und Texte kommt naturgemäß im Original am besten zur Geltung. Daher wird auch immer wieder das originale Spanisch aufklingen.

Sonntag, 18. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Stubenhaus Staufen. Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €. Karten nur auf Vorreservierung unter 07633 805-30 (Herr Martin) oder E-Mail (martin@staufen.de). Die vorreservierten Karten werden an der Abendkasse ausgegeben. Nach derzeitigem Stand ist die Besucherzahl auf 30 Positionen (Einzelpersonen oder Haushalte) beschränkt; die Sitzplätze werden zugewiesen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist auf den Verkehrswegen Pflicht und wird während der Veranstaltung empfohlen. Der Saal wird während der Veranstaltung fortlaufend belüftet, bitte achten Sie auf einen Schutz vor kalter Luft und Zugluft. Im Zuge der Kartenreservierung nehmen wir Ihre Kontaktdaten auf. Die Daten dienen ausschließlich der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde im Fall einer möglichen Infektion und werden nach vier Wochen vernichtet.

Oliver Pötzsch liest aus seiner "Faustus-Saga"

In die Welt des Dr. Faustus entführt Oliver Pötzsch mit seiner großen, zweiteiligen Saga, die 1486 im kleinen Knittlingen, dem Geburtsort Fausts beginnt. Der junge Johann Georg gerät dort in den Bann eines Magiers. Bald erkennt er, dass bei dem Meister nicht alles mit rechten Dingen zugeht ... Spannende Neufassung des uralten Faust-Stoffes, vom Autor lebendig präsentiert.
 
Freitag, 6. November 2020, 19:30 Uhr, Stubenhaus Staufen.

Die Besucherzahl ist auf 30 Positionen (Einzelpersonen oder Haushalte) beschränkt; die Sitzplätze werden zugewiesen. Bitte melden Sie Ihren Besuch an (Stadt Staufen, Herr Martin, Tel. 805-30, E-Mail: martin@staufen.de). Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen. Der Saal wird während der Veranstaltung belüftet, bitte achten Sie ggf. auf einen Schutz vor kalter Luft und vor Zugluft. Vor Beginn der Veranstaltung nehmen wir Ihre Kontaktdaten auf. Die Daten dienen ausschließlich der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde im Falle einer möglichen Infektion und werden nach vier Wochen vernichtet. Der Eintritt beträgt 10 € (erm. 5 €); die vorreservierten Eintrittskarten werden an der Eingangstür ausgegeben.

Lesung und Gespräch mit Markus Orths im Stubenhaus

Foto: Olaf Kutzmutz

Nach der grandiosen Romanbiografie über Max Ernst ("Max") erfreut uns Markus Orths in diesem Jahr mit einem skurrilen "Picknick im Dunkeln". Uns erwartet kein düsteres Kammerspiel, sondern ein hinreißendes und in großen Teilen heiteres Zwiegespräch zwischen dem mittelalterlichen Denker Thomas von Aquin und dem Filmkomiker des 20. Jahrhunderts Stan Laurel. Erleben Sie die Auseinandersetzung und Annäherung zweier Genies ihrer Zeit, deren Gedanken uns zum Nachdenken anregen und durchaus zu den aktuellen Fragen unserer Zeit führen.

Sonntag, 22. November 2020, 17:00 Uhr, Stubenhaus Staufen. Die Besucherzahl ist auf 30 Positionen (Einzelpersonen oder Haushalte) beschränkt; die Sitzplätze werden zugewiesen. Bitte melden Sie Ihren Besuch an (Goethe-Buchhandlung Staufen, Hauptstr. 62, Tel. 07633 6325, E-Mail: info@goethe-buchhandlung.com oder über den Webshop). Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen. Der Saal wird während der Veranstaltung belüftet, bitte achten Sie ggf. auf einen Schutz vor kalter Luft und vor Zugluft. Vor Beginn der Veranstaltung nehmen wir Ihre Kontaktdaten auf. Die Daten dienen ausschließlich der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt oder der Ortspolizeibehörde im Falle einer möglichen Infektion und werden nach vier Wochen vernichtet. Eintritt: 10 €.

5. Erzählkunstabend in Staufen: „Unglaublich – und doch wahr?“

Skurril, oft makaber und doch immer mit einem liebevollen Blick auf das Leben lösen Märchen und Geschichten oft Kopfschütteln, Staunen, Hinterfragen aus: „Das kann doch nicht wahr sein?“ Karla Krauß und Kollegen/Innen erzählen nach alter Tradition von Mund zu Ohr Geschichten vom Stark und Schwachsein, von Mut, Tapferkeit und List. Mal lustig, mal schelmisch, mal nachdenklich, immer kurzweilig. Lassen Sie sich entführen in fremde Welten und Abenteuer.
<justify> </justify><justify>Samstag, 27. Februar 2021, 20 Uhr, Stubenhaus Staufen</justify>