55 Jahre Städtepartnerschaft Bonneville-Staufen: zu Besuch bei Freunden

Am Samstag, den 13. Juli 2019, begab sich eine Delegation von rund 70 Personen (darunter 27 MusikerInnen der Stadtmusik und vier Feuerwehrmänner) nach Bonneville, wo sie am AGORA herzlich mit prickelndem „Ayze“ und Wasser empfangen wurden.
Der Blick in den unteren Saal im Bürgerhaus AGORA , der in den Stadtfarben beider Städte rot und gelb geschmückt war, versprach ein reichhaltiges kaltes Buffet ein leckeres, typisch savoyardisches Mittagessen.

Nach der Zimmerverteilung boten die beiden Musikvereine Bonneville und Staufen ein unterhaltsames Konzert im Schatten der Bäume neben der katholischen Kirche Sainte-Catherine.

Traditionsgemäß gestalten die Sapeur Pompiers den Vorabend des Nationalfeiertages unter großen Zelten vor ihrer „Kaserne“ mit „Merguèze“ und Getränkeständen, wobei sie dieses Mal von der Staufener Feuerwehr mit Brezeln und Weißwürsten unterstützt wurden. Den Höhepunkt des Abends bildete ein fulminantes Feuerwerk am Lac de la Motte Longue. Gegen Mitternacht pickten erfahrene Betreuer vom Bonneviller Stadtrat aus der großen Menschenmenge die Staufener Gäste heraus, um sie mit Mini-Bussen in ihre Quartiere zu fahren.

Der Sonntag, der eigentliche Festtag, begann mit einer gut besuchten, feierlichen Heiligen Messe in der Stadtkirche Sainte-Catherine. Von dort ging es zum Rathaus-Platz, wo man sich zunächst für den großen Umzug (das sogenannte "Defilee") aufstellte. Mit großem Aufgebot an uniformierten Feuerwehrleuten, Gendarmen und anderen Würden- und Fahnenträgern ging es zum Freiheitsplatz zur Kranzniederlegung. Zurück am Rathausplatz fand die traditionelle Ehrung und Verleihung von Medaillen an verdiente Feuerwehrleute statt. Anschließend hielt Bürgermeister Stéphane Valli seine Ansprache auf Französisch im Wechsel mit Géraldine Coffy auf Deutsch. In ihr spannte er den Bogen zwischen dem Ursprung des Nationalfeiertags, der Erkämpfung von Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit und unserer heutigen Situation von europäischer Vereinigung. Bürgermeister Michael Benitz verlas seine Rede auf französisch, in der er unter anderem seinen Dank und Anerkennung für die große, während mehr als 55 Jahren gewachsene Freundschaft und herzliche Aufnahme zum Ausdruck brachte. Im Anschluss daran ehrte Bürgermeister Valli das Ehepaar Werner und Annerose Brinkmann für ihr jahrzehntelanges Engagement in der Partnerschaft mit jeweils einer Ehrenmedaille der Stadt Bonneville in Gold.

Nach Abschluss der Feierlichkeiten auf dem Marktplatz, die von den beiden „Harmonies municipales“ umrahmt wurden, ging es auf die vor vier Wochen eröffnete, neu renovierte Burg. Im Innenhof wurde ein festliches viergängiges Mahl serviert. Gegen 17 Uhr verabschiedeten sich die Staufener voller Dankbarkeit von ihren Gastgebern und traten die Heimreise an.

Text: Annerose Brinkmann
Fotos: Annerose Brinkmann und Armin Gysler