Hebungsrissekatastrophe: Land verzichtet weiterhin auf die Einrede der Verjährung

Kurz vor Weihnachten und rechtzeitig vor Ablauf des Jahres 2018 unterzeichneten Herr Regierungsvizepräsident Klemens Ficht für das Land Baden-Württemberg und Bürgermeister Michael Benitz eine Vereinbarung über die Verlängerung der Verjährung um weitere fünf Jahre bis zum 31.12.2023.

Damit ist sichergestellt, dass sich das Land Baden-Württemberg bei einer juristischen Auseinandersetzung mit den Rissegeschädigten einschließlich der Stadt Staufen nicht auf eine eventuelle Verjährung berufen kann.

Die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Land zur Bewältigung der Folgen der Hebungsrisse in der historischen Altstadt von Staufen wird damit erneut untermauert und fortgesetzt.

Kontakt

Stadt Staufen im Breisgau
Hauptstr. 53
79219 Staufen i. Br.
Telefon 07633 805 - 0
Mobiltelefon
Fax 07633 50593