Stubenhauskonzerte

Kammermusikreihe des Stubenhauskonzerte e.V.

Kammermusikreihe des Stubenhauskonzerte e.V. im historischen Stubenhaus am Marktplatz. Es findet monatlich ein Konzert statt. Künstlerische Leitung: Guido Heinke und Christoph Wyneken.

Guido Heinke


Vorverkauf und weitere Informationen unter www.stubenhaus.de, bei Reservix oder der Tourist-Info Staufen, Tel. 07633 805-36. Die Abendkasse öffnet 45 Minuten vor dem Konzert. Es gibt keine nummerierten Plätze.

Kontakt: Guido Heinke, Tel. 0761 2924224

Stubenhauskonzert: Notos Quartett

Das Notos Quartett - laut FONO FORUM 09/2017 eine „der herausragenden Kammermusikformationen der Gegenwart - eröffnet die Reihe der Stubenhauskonzerte 2020 am Samstag, den 29.Februar. Aus dem nicht sehr großen Repertoire für die Besetzung Klavier und drei Streicher hat das Quartett drei der schönsten und bedeutendsten ausgewählt: Mozarts Quartett in Es-Dur als ein wunderbares Zeugnis seiner unvergleichlichen Inspiration und Spielfreude, für die Moderne das Quartett von Jean Francaix und aus der romantischen Epoche das großartige, leidenschaftliche Quartett in Es-Dur von Robert Schumann!

Samstag, 29. Februar 2020, 19 Uhr. Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Staufen oder online bei Reservix.

Stubenhauskonzert: Benedikt Kloeckner und Cristian Budu (Cello und Klavier)

Foto: M. Borggreve

Seit seinem letzten Auftritt im Stubenhaus vor 9 Jahren hat Benedict Kloeckner eine fulminante Karriere hingelegt. Er spielt mit den größten Musikern und Orchestern der Gegenwart zusammen, er ist Gast auf bedeutenden Festivals und gewann einige wichtige Preise, z.B. den Grand Prix des internationalen Emmanuel-Feuermann-Wettbewerbs in Berlin. Zusammen mit dem brasilianischen Pianisten Cristian Bude spielt er u.a. die Sonate für Klavier und Violoncello A-Dur op.69 von Ludwig van Beethoven, die der Komponist dem Freiherrn Ignaz von Gleichenstein gewidmet hat,
jenem von Gleichenstein, der in Staufen aufgewachsen, später in Wien zu Beethovens Duzfreunden gehörte. Dieses Konzert wird als Beitrag der Stubenhauskonzerte zum Stadtjubiläum der Stadt Staufen veranstaltet.

Sonntag, 29. März 2020, 18 Uhr. Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Staufen oder online bei Reservix.

Stubenhauskonzert: Klavierabend Karina Cveigoren und Ada Heinke

Karina Cveigoren und Ada Heinke, Mutter und Tochter in einem gemeinsamen Klavierabend - das ist etwas Besonderes, auch wenn die beiden Pianistinnen schon zuweilen in einem Konzert zu hören waren. Zwei Hauptwerke aus der Blütezeit der romantischen Epoche stehen auf dem Programm: Schuberts Wandererfantasie und Schumanns Faschingsschwank aus Wien. Das Wandermotiv, das Nirgends-Hingehören, das Getriebensein der Seele durchzieht Schuberts gesamtes Schaffen mehr oder weniger, ja es ist ein romantisches Lebensgefühl überhaupt. Aus ihm speist die Sehnsucht nach Liebe und Harmonie, die nie gestillt wird. Schumann entwirft in seinem op.26 einen bunten Bilderreigen des Faschings in Wien. Aufbruchsgefühle voller Energie wechseln mit tiefer Melancholie.


Sonntag, 26. April 2020, 18 Uhr. Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Staufen oder online bei Reservix.

Stubenhauskonzert: Klavierduo Christine und Stephan Rahn

Stephan und Christine Rahn sind über ihre Konzerttätigkeit als Klavierduo hinaus als Musiker und Musikerin vielseitig aktiv; Stephan Rahn konzertiert als Organist und organisiert eigene Projekte und Konzertreihen z.B. die Reihe “Kontrapunkte Speyer“. Christine Rahn gründete 2016 in ihrer Heimatstadt Calw das Festival Glasperlenspiele Calw – Festival für Liedkunst, das sie auch künstlerisch leitet. In Programm haben sie eine Rarität aufgenommen, es ist das Klavierquintett op.44 von Robert Schumann in der Bearbeitung für Klavier zu vier Händen von Clara Schumann! Daneben spielen sie die Bilder aus dem Osten op.66 von Robert Schumann, und von Johannes Brahms, der ja in einer engen Freundschaft mit den Schumanns stand, die Variationen über ein Thema von Robert Schumann aus dem Jahre 1861.
 
Samstag, 23. Mai 2020, 19 Uhr. Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Staufen oder online bei Reservix.

Stubenhauskonzert: Duoabend D'Arcangelo und Kosciuszko (Flöte, Gitarre)




Rita D’Arcangelo ist eine Flötistin von internationalem Rang. Sie war Meisterschülerin von James Galway und gewann einige bedeutende Wettbewerbe. Sie konzertiert in Europa und Asien und gibt Meisterkurse. Ihr Duopartner, der Gitarrist Jakub Kosciuszko, hat sich als vielseitiger Musiker, der sich auch vom Jazz und der Weltmusik wertvolle Inspirationen holt, einen Namen gemacht. Sie spielen von Johann Sebastian Bach die Sonate in E-Dur, von Franz Schubert die Arpeggione-Sonate, von Jaques Ibert die Entrácte und von Mario Castelnuovo-Tedesco die zauberhafte Sonatine op.205 aus dem Jahre 1965.


Sonntag, 21. Juni 2020, 18 Uhr. Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Staufen oder online bei Reservix.

Stubenhauskonzert: Schlesische Kammersolisten Kattowitz

Auch 2020 finden sich der Markgräfler Musikherbst und die Staufener   Stubenhauskonzerte wieder zu einem gemeinsamen Konzert zusammen.
Der Künstlerische Leiter des Festivals, der Pianist Guido Heinke, wird auch den Solopart in den beiden Klavierkonzerten A-Dur KV 414 von Mozart und f-moll op.21 von Chopin in Kammermusikbesetzung übernehmen. Daneben steht das Streichquartett F-Dur von Ravel in der Bearbeitung für Streichquintett auf dem Programm; dieses außergewöhnliche Programm verspricht einen spannenden und stimmungsvollen Konzertabend im Stubenhaus. Die Schlesischen Kammersolisten bestehen aus den fünf Stimmführern der Schlesischen Kammerphilharmonie Kattowitz. Das Ensemble hat sich seit 1993 zu einem der führenden Kammermusikensembles in Polen entwickelt.

Sonntag, 4. Oktober 2020, 18 Uhr. Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Staufen oder online bei Reservix.

Stubenhauskonzert: Duoabend Lörscher/ Kühn (Piano, Saxophon)

Kammermusikalische Jazzformationen, und hier insbesondere das Jazz - Duo, bieten sehr viel kreativen Freiraum und fordern gleichzeitig von den Akteuren ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit. Der Saxophonist Axel Kühn und der Pianist Helmut Lörscher, beide Professoren an der Hochschule für Musik Freiburg bringen all dies gekonnt auf die Bühne.
 
Als besonders vielseitiger Saxophonist arbeitet Axel Kühn mit prominenten Musikern in verschiedenen Kontexten zusammen, als Solist mit der SWR Big Band wurde er schon mehrfach für einen Grammy nominiert. Dem Staufener Publikum ist er u.a. auch für seine Workshoparbeit in Kooperation mit der Bläserakademie bekannt. Helmut Lörscher gehört zu den wenigen Pianisten der Gegenwart, die sowohl im Bereich des Jazz als auch der Klassik wie selbstverständlich zuhause sind. Mit seiner außergewöhnlichen Fähigkeit zur stilgebundenen Improvisation vermochte er u.a. an der Seite namhafter Kabarettisten wie Matthias Deutschmann, Georg Schramm und Hanns-Dieter Hüsch zu beeindrucken.
 
Im Zusammenspiel versprechen die beiden vielseitigen Musiker kreatives Musizieren in einem breiten Spektrum aus eigenen Kompositionen und ausgewählten Jazzstandards, wobei mitunter auch Berührungen zur klassischen Musik sorgsam ausgelotet werden. Doch bei allem Raffinement der Bearbeitungen stehen Groove und vitale Spielfreude stets im Vordergrund. Mit diesem Duo erwartet das Publikum einen brillanten Abend voller Esprit, gleichermaßen attraktiv für eingefleischte Jazzfans wie Freunde der klassischen Musik.

Sonntag, 8. November 2020, 18 Uhr. Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Staufen oder online bei Reservix.

Stubenhauskonzert: Paganino Quartett

Gerd Heinz (Sprecher)


Leo Esselson und Estelle Weber, Violine, Felicias Früchte, Viola und Samuel Weilacher, Violoncello fanden sich erstmals im September 2016 zusammen, um sich gemeinsam an die anspruchsvollste Musikformation zu wagen – das Streichquartett. Mit Christoph Wyneken, 40 Jahre lang Dirigent und Künstlerischer Leiter des Landesjugendorchesters Baden-Württemberg, haben sie einen Mentor, Lehrer und väterlichen Freund gefunden, der den jugendlichen Enthusiasmus in die geeigneten musikalischen Bahnen lenkt. Neben dem 1. Preis beim BW Jugend Musiziert 2017 gewann das Quartetto Paganino den 1. Preis beim Karl-Adler-Wettbewerb 2017 und den Wettbewerb WESPE. Auf dem Programm stehen das Reiterquartett von Haydn, das Quartett “Tiefenrausch“ (2016) von Marko Nikodijevic und das Quartett “Der Tod und das Mädchen“ von Schubert.

Sonntag, 13. Dezember 2020, 18 Uhr. Karten im Vorverkauf bei der Tourist-Info Staufen oder online bei Reservix.

Kontakt

Herr Jörg Martin

Kultur/Archiv

E-Mail E-Mail senden
Telefon 07633 805-30

Anschrift

Kultur/Archiv
Hauptstr. 53
79219 Staufen i. Br.
Telefon 07633 805-30
Mobiltelefon
Fax