Neue Terminplanung Stadtjubiläum 2020 – 1250 Jahre Staufen

Die Corona-Krise hat die Planungen zum  1250-jährigen Stadtjubiläum von Staufen stark beschnitten und verändert. Für die verbleibende Zeit bis zum Ende des Jubiläuämsjahrs wurde ein neues Programm erstellt ...

Nachdem die Feier des 1250-jährigen Stadtjubiläums mit dem Neujahrskonzert, dem Narrentreffen Anfang Februar und dem Konzert zum 75. Jahrestag des Bombenangriffs auf Staufen sehr erfolgreich begonnen hatte, fanden die weiter geplanten Veranstaltungen wegen der Corona-Krise nicht statt. So entfielen die „Heimatstunde“ in der Zunftscheuer (April), das Kulturfest „Vorfreude auf Staufens neue Mitte“ (Mai), die Gemarkungswanderung (Juni) und das Stadtseefestival (Juli).
 
Zwischenzeitlich mussten aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung außerdem abgesagt werden:
 
· der Kunsthandwerkermarkt (11./12. Juli)
· das Annafest (24.–27. Juli)
· das Markgräfler Weinfest (31. Juli – 3. Aug.)
· die Musikwoche (1.–8. Aug.)
· das stadtgeschichtliche Festival auf der Burg und in der Altstadt (11.–20. September)
· die Kulturwoche (1.–11. Oktober)
 
Die verbleibenden Monate des Festjahrs will die Stadt aber getreu dem Festmotto „Geschichte mit Zukunft“ aktiv gestalten. Zunächst wird am Samstag, den 4. Juli, der im Zuge des Stadtjubiläums errichtete Abenteuerspielplatz am Stadtsee der Öffentlichkeit übergeben. Am Ende der Sommerferien, 12. und 13. September, wird die im Juni ausgefallene Gemarkungswanderung nachgeholt. Eingeladen wird zu einer gemeinsamen Wanderung entlang der Grenzen der Gemarkung Staufen. Wer die gesamte Strecke ablaufen möchte, hat knapp 40 Kilometer und rund 1500 Höhenmeter zu bewältigen! Aber es besteht auch auf Teilstrecken die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen verborgene Wege und Grenzsteine aus uralten Zeiten zu entdecken. Zudem soll an diesem Wochenende der neu gestaltete Bergbaupfad Kropbach eingeweiht werden. Für das folgende Wochenende (18.–20. September) plant der Faust e.V. an zwei oder drei Orten Theaterspiele in der Tradition der 1930 erstmals veranstalteten „Staufener Heimatspiele“.
 
Das 1250-jährige Stadtjubiläum wird für dieses Jahr abgeschlossen mit einem Kulturfestival vom 23. Oktober – 1. November 2020 in der Belchenhalle. Angeboten wird ein buntes Programm mit Staufener Kulturträgern sowie mit Künstlern der Kultur- und Musikwoche. Fest zugesagt haben bereits Gogol und Mäx, der Verein „Stubenhauskonzerte“ mit einem Konzert des renommierten Mandelring Quartetts, die „Staufener Kulturwoche“ mit Kabarett- und Kleinkunstveranstaltungen, die „Staufener Musikwoche“ mit einem Konzert der Hamburger Ratsmusik (Musik der Renaissance) sowie Auerbachs Kellertheater. Weitere Programmpunkte sind in Planung und werden in Kürze bekanntgegeben. In der Belchenhalle können die Hygienevorschriften der Corona-Verordnungen (Abstandsregelungen, Sitzplatzgebot) mit der höchst möglichen Zahl von Zuschauern umgesetzt werden. Der Vorverkauf zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltungswoche wird am 14. September beginnen.

Kontakt

Stadt Staufen im Breisgau
Hauptstr. 53
79219 Staufen i. Br.
E-Mail E-Mail senden
Telefon 07633 805 - 0
Fax 07633 50593