Literarischer Salon Staufen

im historischen Stubenhaus

21. Juli 2022: Karl-Heinz Ott liest aus "Verfluchte Neuzeit"

Querdenker stürmen den Reichstag, ein Schamane triumphiert im Kapitol – noch vor wenigen Jahren schienen Bilder wie diese unvorstellbar. Doch solche Rebellionen haben eine lange Geschichte. Und sie finden keineswegs nur auf der Straße statt. Demokratie und Liberalismus haben alte Feinde, auch auf intellektueller Seite und nicht erst seit der Aufklärung. Der neuzeitliche Individualismus sei eine Irrlehre, verantwortlich für alles Unheil in der Welt, sagen sie, und sie sind inzwischen bis in Beraterpositionen des amerikanischen Präsidenten vorgedrungen und wirken dort aktiv an der Prägung der Gesellschaft mit.
Karl-Heinz Ott hat in seinem Buch in packender Weise viele dieser Argumentationen zusammengetragen, die beispielsweise den Gebrauch ‚edler Lügen‘ in der Politik anraten (angewandt z.B. von George W. Bush bei der Rechtfertigung des Irakkriegs sowie bei Donald Trumps Gebrauch ‚alternativer Fakten‘). Im Literarischen Salon am 21.07.2021 (19.30 Uhr im Stubenhaus in Staufen) wird Ott aus seinem Buch vortragen und für Erläuterungen und Diskussion bereitstehen.

KARL-HEINZ OTT, 1957 in Ehingen an der Donau geboren, wurde für sein Werk mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Förderpreis des Friedrich-Hölderlin-Preises (1999), dem Alemannischen Literaturpreis (2005), dem Preis der LiteraTour Nord (2006), dem Johann-Peter-Hebel-Preis (2012), dem Wolfgang-Koeppen-Preis (2014) und dem Joseph-Breitbach-Preis (2021). Zuletzt erschienen bei Hanser der Roman Und jeden Morgen das Meer (2018) und der Essay Hölderlins Geister (2019). 

- In alter Tradition wird dieser Literarische Salon von der Goethe-Buchhandlung Staufen veranstaltet. -

Donnerstag, 21. Juli 2022, 19:30 Uhr, Stubenhaus Staufen. Eintritt: 15 €, ermäßigt 10 €. Karten an der Abendkasse und auf Reservierung unter 07633 805-36 (Tourist-Information Staufen), 07633 805-30 (Dr. Diedrichs) oder E-Mail (dr.diedrichs@staufen.de).
Die reservierten Karten werden an der Abendkasse ausgegeben und können bis 15 Minuten vor der Veranstaltung abgeholt werden. Karten, die bis zu diesem Zeitpunkt nicht abgeholt wurden, werden anschließend frei verkauft.